BLOG

“Dein Guide für Saftfasten: Umfassende Anleitung für ein erfolgreiches Saftfasten

anleitung-zum-saftfasten-obst-im-schuesselAufzählung Icon
Monika Gungl Portrait
Ein Blogbeitrag von:
Monika Gungl
Letzte Änderung:
17. Januar 2024
Lesedauer:

Willkommen zu Deinem umfassenden Guide zum Saftfasten! Wenn Du daran interessiert bist, Deinen Körper auf natürliche Weise zu entgiften und Dein Wohlbefinden zu steigern, dann ist Saftfasten eine hervorragende Option. In diesem Beitrag erkläre ich Dir alles, was Du über das Saftfasten wissen musst – von den Grundregeln bis hin zu detaillierten Tipps für einen erfolgreichen Fastenprozess. Lass uns gemeinsam diesen spannenden Weg entdecken!

Grundregeln, Anleitungen des Saftfastens

Das Saftfasten ist eine wunderbare Methode, um den Körper zu reinigen und zu revitalisieren. Um das Beste aus diesem Prozess herauszuholen, solltest Du folgende Regeln beachten:

  1. Trennung von Obst und Gemüse: Trinke Obst- und Gemüsesäfte immer getrennt. Eine Ausnahme bildet grünes Blattgemüse wie Spinat, das gut mit anderen Gemüsesorten kombiniert werden kann.
  2. Immer frisch gepresste Säfte: Verzichte auf Säfte aus dem Handel, die oft Konservierungsstoffe oder Pasteurisierung enthalten. Frisch gepresste Säfte garantieren, dass Du die volle Bandbreite an Nährstoffen erhältst, ohne zusätzliche Toxine aufzunehmen.
  3. Bewusstes Trinken: Trinke Deinen Saft bewusst, fast als würdest Du jeden Schluck kauen. Konzentriere Dich auf jeden Schluck und stelle Dir vor, wie Du mit jedem Schluck gesünder und energiegeladener wirst.
  4. Vorbereitungsphase: Eine gründliche Vorbereitungsphase ist sowohl körperlich als auch seelisch wichtig. Beginne damit, einige Tage vor dem Fasten Deine Ernährung schrittweise umzustellen.
  5. Beendigung des Fastens: Beende das Saftfasten schrittweise. Kehre langsam zu fester Nahrung zurück und überlege Dir, ob Du zu Deiner früheren Ernährung mit Fleisch und Milchprodukten zurückkehren möchtest.
  6. Höre auf Deinen Körper: Achte auf die Signale Deines Körpers. Wenn Du Dich unwohl fühlst, konsultiere einen Arzt oder beende das Fasten.

Einführung in das Saftfasten

Die Vorbereitung ist entscheidend. Beginne fünf Tage vor dem Fasten, Deine Ernährung umzustellen:

  • Tag 1: Verzichte auf Fleisch.
  • Tag 2: Schließe Milchprodukte aus.
  • Tag 3: Eliminiere glutenhaltige Lebensmittel.
  • Tag 4: Vermeide Zucker, Mehl und würzige Speisen.
  • Tag 5: Ernähre Dich nur von gedünstetem Gemüse und frischem Obst.

Beendigung des Saftfastens und Rückkehr zur normalen Ernährung

Es ist entscheidend, dass Du das Saftfasten behutsam beendest und allmählich zu einer normalen Ernährung zurückkehrst:

  • Tag 1 nach dem Fasten: Beginne mit püriertem Obst und Gemüse, um den Verdauungstrakt sanft wieder an feste Nahrung zu gewöhnen.
  • Tag 2: Führe stückige Nahrung ein, wie stückiges Gemüse und Obst, eventuell etwas gekochte Kartoffeln. Achte darauf, alles gut zu kauen und zunächst auf Fett und Milchprodukte zu verzichten.
  • Ab Tag 3: Starte schrittweise mit Deiner üblichen Ernährung, wobei Du Milchprodukte und fettarmes Fleisch erst ab Tag 5 einführst.
  • Vermeide verarbeitete und schwere Lebensmittel: Warte mit dem Verzehr von verarbeiteten und fettreichen Lebensmitteln bis zur zweiten Woche nach dem Fasten. Am besten wäre es, verarbeitete Lebensmittel komplett aus Deiner Ernährung zu streichen.

Gewichtsverlust beim Saftfasten

Obwohl Gewichtsverlust ein Nebeneffekt des Saftfastens sein kann, liegt der Fokus auf der Entgiftung. Du kannst in einer Woche etwa 1-2 kg verlieren, abhängig von individuellen Faktoren wie Wassereinlagerungen.

Flüssigkeitsaufnahme während des Saftfastens

Während des Saftfastens solltest Du nicht nur Saft, sondern auch andere Flüssigkeiten zu Dir nehmen:

  • Trinke täglich etwa 2 Liter Saft und zusätzlich 2-3 Liter Wasser.
  • Kräutertees sind ebenfalls eine gute Option, vermeide jedoch schwarzen Tee und Kaffee, da diese deinen Körper belasten können.

Dauer des Saftfastens

Wenn Du Anfänger bist, empfehle ich eine Dauer von 7 Tagen. Aber auch ein 3-tägiges Fasten kann schon viel bewirken und ist ein guter Einstieg.

Alternativen zum Saftfasten

Wenn Saftfasten nichts für Dich ist, erwäge meine 10-Tage-Smoothie-Challenge oder die 21-Tage-Rohkost-Challenge. Beide sind effektive Methoden zur Körperreinigung.

Benötigte Geräte für das Saftfasten

Ein Slowjuicer ist ideal, da er die Nährstoffe im Saft bewahrt. Bei Fehlen eines solchen Geräts kannst Du auch eine Saftzentrifuge oder Entsafter oder einen Stabmixer mit Wasser verwenden und den Saft anschließend sieben.

Ich empfehle einen Slowjuiser. Ein Slowjuicer ist ideal für das Saftfasten, da er die Nährstoffe im Saft optimal erhält. Er arbeitet mit niedrigen Geschwindigkeiten, um Oxidation und Wärmeentwicklung zu minimieren, wodurch die Enzyme und Vitamine in den Säften besser erhalten bleiben.

Weitere Unterstützung während des Saftfastens

Unterstütze Dein Saftfasten durch tägliche Bewegung, Saunabesuche, Meditation und Trockenbürsten, Einlauf, Massage, Fußreflexzonenmassage. Vermeide während des Fastens extreme sportliche Aktivitäten.

Wirkung des Saftfastens auf Körper und Geist

Das Saftfasten reinigt nicht nur den Körper, sondern auch die Seele. Nutze die Zeit für Meditation und Innenschau. Viele berichten von einem Gefühl der inneren Ruhe und Gelassenheit während des Fastens.

Ist Saftfasten einfach durchzuführen?

Der dritte Tag des Saftfastens kann der schwierigste sein. Ab dem vierten Tag fühlen sich viele jedoch besser und energiegeladener. In meinem Saftfasten-Programm biete ich Unterstützung durch Coaching per E-Mail und WhatsApp an.

Warum ist der dritte Tag des Fastens oft der härteste?

Der dritte Tag des Saftfastens ist oft der schwierigste, da dein Körper intensiv mit der Entgiftung beschäftigt ist. Zu diesem Zeitpunkt setzt der Körper vermehrt gespeicherte Toxine frei, was zu vermehrtem Hungergefühl und anderen Entzugserscheinungen führen kann.

Vorbereitungen für das Saftfasten

Eine gute Vorbereitung ist der Schlüssel zum Erfolg:

  • Wähle einen geeigneten Zeitpunkt für Dein Saftfasten, idealerweise eine Zeit, in der Du keine großen sozialen Verpflichtungen hast, wie Geburtstagsfeiern oder andere Events.
  • Plane Deine Einführungs- und Beendigungsphase des Fastens im Voraus und stelle sicher, dass Du alle benötigten Zutaten zu Hause hast.

In meinem Saftfasten Programm erhältst Du eine Einkaufsliste und weitere hilfreiche Tipps.

Das Saftfasten ist eine persönliche und transformative Erfahrung, die sowohl deinen Körper als auch deinen Geist bereichern kann. Indem Du diese Richtlinien befolgst, kannst Du sicherstellen, dass Dein Fastenerlebnis so effektiv und angenehm wie möglich wird.

FAQ zu meinen Erfahrungen mit Saftfasten

  1. Wie wirkt sich Saftfasten auf das Mikrobiom aus?
    • Saftfasten kann das Mikrobiom beeinflussen, da Ballaststoffe fehlen. Wichtig ist, nach dem Fasten ballaststoffreiche Nahrung wieder einzuführen.
  2. Wie weiß ich, ob ich eine Entgiftung brauche?
  3. Kann ich auch durch Monodiät entgiften?
  4. Wann sollte ich die Säfte trinken und wann Wasser?
    • Trinke die Säfte über den Tag verteilt und Wasser zwischen den Saftmahlzeiten.
  5. Was mache ich, wenn ich Hunger bekomme? Kann ich mehr Saft trinken?
    • Bei Hungergefühl kannst Du etwas mehr Saft trinken. Höre auf deinen Körper und trinke bei Bedarf.
  6. Darf ich Salz zu den Säften hinzufügen?
    • Nein, vermeide Salz, um den natürlichen Reinigungsprozess nicht zu beeinträchtigen.
  7. Kann ich Gewürze in meinen Säften verwenden?
    • Verwende milde Gewürze sparsam, um die Reinigungswirkung nicht zu stören.
  8. Darf ich Honig oder andere Süßungsmittel zu den Säften hinzufügen?
    • Vermeide zusätzliche Süßungsmittel, um den natürlichen Zucker der Früchte zu nutzen.
  9. Ist Saftfasten für Kinder geeignet?
    • Saftfasten ist für Kinder nicht empfohlen.
  10. Kann ich während der Schwangerschaft oder Stillzeit saftfasten?
    • Nein, während der Schwangerschaft und Stillzeit ist Saftfasten nicht zu empfehlen.
  11. Ist Saftfasten bei chronischen Krankheiten empfehlenswert?
    • Konsultiere bei chronischen Krankheiten immer einen Arzt vor Beginn des Saftfastens.
  12. Kann ich saftfasten, wenn ich Diabetes habe?
    • Bei Diabetes ist Vorsicht geboten. Besprich Saftfasten vorher mit einem Arzt.
  13. Muss ich während des Saftfastens nur rohe Gemüse und Früchte für die Säfte verwenden?
    • Ja, für die Säfte solltest Du ausschließlich rohe Gemüse und Früchte verwenden.
  14. Wie kann ich sicherstellen, dass ich während des Fastens genug Energie habe?
    • In meinem Saftfasten-Programm stelle ich sicher, dass Du genügend Energie hast. Erfahre mehr hier.
  15. Kann ich während des Saftfastens Sport treiben?
    • Ja, leichte bis moderate Bewegung ist empfohlen und unterstützt den Entgiftungsprozess.
  16. Wie oft kann ich saftfasten?
    • Ich empfehle, alle drei Monate zu fasten. Ich selbst faste jedes Quartal, obwohl ich mich nur von biologischen Gemüsen und Früchten ernähre.
  17. Was passiert mit den fettlöslichen Vitaminen während des Saftfastens?
    • Da wenig Fett konsumiert wird, kann die Aufnahme fettlöslicher Vitamine reduziert sein. Es ist wichtig, nach dem Fasten eine ausgewogene Ernährung aufzunehmen.
  18. Kann ich während des Fastens Kaffee trinken?
    • Nein, Kaffee sollte während des Fastens vermieden werden, da er den Körper belasten kann.
  19. Kann ich während des Fastens Alkohol trinken?
    • Alkohol sollte während des Fastens vermieden werden, um den Entgiftungsprozess nicht zu stören.
  20. Was mache ich, wenn ich mich während des Fastens schwach oder unwohl fühle?
    • Wenn Du Dich schwach fühlst, trinke mehr Wasser
    • Wenn Du Dich während des Saftfastens unwohl fühlst oder anhaltenden Discomfort erlebst, ist es wichtig, auf Deinen Körper zu hören. Setze das Fasten aus und konsultiere einen Arzt, um sicherzustellen, dass keine gesundheitlichen Probleme vorliegen, die spezielle Aufmerksamkeit erfordern. Es ist immer besser, vorsichtig zu sein und professionellen Rat einzuholen, insbesondere wenn es um Deine Gesundheit geht.

Fazit des Saftfasten-Tests

Wenn Du nun neugierig geworden bist und wissen möchtest, ob Saftfasten das Richtige für Dich ist, dann empfehle ich Dir, diesen speziellen Test zu machen. Er wird Dir helfen zu verstehen, ob und in welchem Maße Saftfasten für Deine individuellen Bedürfnisse und Gesundheitsziele geeignet ist. Mache hier den Test, um mehr herauszufinden.

Abschluss des Beitrags: Ergreife jetzt die Chance für Deine Gesundheit

Bist Du bereit, einen entscheidenden Schritt für Deine Gesundheit und Dein Wohlbefinden zu tun? Meine Fastenprogramme bieten Dir die perfekte Gelegenheit dazu. Und jetzt hast Du die einmalige Chance, sie zu einem attraktiven Paketpreis zu erwerben – eine Investition in Dein gesünderes Ich!

  1. Saftfasten-Programm: Nimm die Herausforderung an und erlebe, wie Du Deinen Körper von innen heraus reinigen kannst. Kaufe jetzt das Saftfasten-Programm.
  2. 10-Tage Smoothie-Challenge: Bereite Dich darauf vor, Dich energiegeladen und erfrischt zu fühlen. Sichere Dir jetzt Deine Smoothie-Challenge.
  3. 21-Tage Rohkost-Challenge: Entdecke, wie rohe Lebensmittel Dein Leben bereichern können. Starte jetzt mit der Rohkost-Challenge.

In jedem dieser Programme begleite ich dich persönlich. Profitiere von einer 20-minütigen kostenlosen Coaching-Sitzung und stelle während der gesamten Herausforderung deine Fragen über WhatsApp oder E-Mail.

12-Sitzungen Integral Ernährungsberatung Coaching: Verliere keine Zeit und nutze die Chance für ein individuelles Coaching. Starte mit einem kostenlosen Erstgespräch, um deine Ziele und Bedürfnisse zu besprechen. Zögere nicht, buche jetzt dein kostenloses Erstgespräch und entdecke, wie das Coaching dich

Nutze dieses besondere Angebot und kaufe alle drei Programme als Paket zu einem günstigeren Preis. Es ist Zeit, Deinem Körper und Deinem Geist etwas Gutes zu tun. Warte nicht länger, ergreife jetzt diese Chance und beginne Deine Reise zu einem gesünderen Lebensstil. Dein Körper wird es Dir danken!

Zögere nicht, denn Deine Gesundheit und Dein Wohlbefinden sollten immer an erster Stelle stehen. Wähle das Programm oder das Paket, das am besten zu Dir passt, und starte noch heute in ein gesünderes, glücklicheres Leben!

Monika Gungl Portrait

Über Monika Gungl

Ich bin Monika Gungl, eine leidenschaftliche Therapeutin, Coach und Ernährungsberaterin. Mit einem ganzheitlichen Ansatz in der Psychologie begleite ich dich liebevoll auf deinem Weg zur persönlichen Entwicklung. Meine Erfahrung und mein Streben nach kontinuierlicher Weiterbildung ermöglichen es mir, dich dabei zu unterstützen, deine Ziele zu erreichen und die beste Version von dir selbst zu entfalten.

Ich freue mich darauf, gemeinsam mit dir an deinem persönlichen Wachstum zu arbeiten!

Hast du Fragen oder Anmerkungen?